Liebevoll hergestellte Kleinauflagen
Tiroler Autorinnen und Autoren Kooperative

SIROOS MIRZAEI: Das Geheimnis von Hokumana. Roman

Hardcover mit Schutz- umschlag 13 x 20,5 cm    108 Seiten

© Text: Siroos Mirzaei

© Zusammenstellung TAK Innsbruck 2017

ISBN 978-3-900888-64-0 EURO 18,-

BESTELLUNG: office(at)tak.co.at Tel.:+43-(0)676-6054005 +43-(0)650-5119558

SIROOS MIRZAEI: Das Geheimnis von Hokumana. Göttliche Anleitung gegen einen Gottesstaat. Roman

In seinem zweiten politischen Roman spiegelt Siroos Mirzaei die gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten des Iranischen Gottesstaates. Vor allem der Machterhalt durch die Ausschaltung politischer Gegner wird hier thematisiert.
Siroos Mirzaeis genaue Poesie lässt an politischer Schärfe nichts zu wünschen übrig. Er unterbreitet ein an westlichen Staaten geschultes, intellektuell durchdachtes und an die Verhältnisse angepasstes Konzept zur Säkularisierung moslemischer Kirchenstaaten, letztlich mit dem Ziel deren Demokratisierung.
Ein intelligentes Konzept, welches beim Aufprall an der Wirklichkeit zum Thriller mutiert. Jedoch besitzt die Vision der beiden Protagonisten Pari und Mehti so viel Kraft, dass sie ihre Aufgabe mit großem Mut verfolgen.

Siroos Mirzaei Kurzbiografie

Der 1963 im Iran geborene Autor Siroos Mirzaei hat seine Heimat nach absolvierter Matura verlassen und lebt seither in Österreich. Er studierte an der Universität Wien von 1981-87 Medizin, absolvierte die Venia Docendi und das MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er ist seit 2003 Abteilungsvorstand am Institut für Nuklearmedizin im Wilhelminenspital sowie Präsident der Berufsvereinigung der österreichischen Nuklearmediziner.


Siroos Mirzaei engagiert sich für Menschenrechte als Sprecher der ÄrztInnengruppe von Amnesty International und ist Mitgründer des Vereins Hemayat, einem Betreuungszentrum für traumatisierte Flüchtlinge. Seit Jahren engagiert er sich für die rechtliche Situation von Folterüberlebenden, indem er Spuren der Folter an ihrem Körper nachweist. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten über die Folgen von Folter und Krieg.

Auszug aus dem Buch

Unsere Absicht war, die Führungsebene unter Druck zu setzen, ohne die Macht der Straße dafür verwenden zu müssen, die immer wieder nur Menschenleben gefordert, aber nie richtig im politischen Sinne gefruchtet hatte. Es war quasi eine neue Doktrin, die zumindest zu testen wäre, ohne viele Leben unschuldiger Menschen, vor allem Jugendlicher, aufs Spiel setzen zu müssen. Keine militante Revolution à la Che Guevara und auch keine passive Resistenz à la Gandhi. Die Machtherrschaft hatte eine andere Struktur und die Strategie dagegen müsste entsprechend angepasst werden.

ISBN 978-3-900888-63-3
ISBN 978-3-900888-64-0
ISBN 978-3-900888-62-6
ISBN 978-3-900888-61-9
ISBN 978-3-900888-60-2
ISBN 3-900888-58-9
ISBN 978-3-900888-59-6
ISBN 978-3-900888-57-2
ISBN 978-3-900888-56-5
ISBN 978-3-900888-53-4
ISBN 978-3-900888-51-0
ISBN 978-3-900888-50-3
ISBN 978-3-900888-49-7
ISBN 978-3-900888-47-3
ISBN 978-3-900888-48-0
ISBN 978-3-900888-46-6
ISBN 978-3-900888-52-7
ISBN 978-3-900888-16-9
ISBN 3-900888-17-5
ISBN 978-3-900888-45-9
ISBN 3-900888-43-4
ISBN 3-900888-42-6
ISBN 3-900888-41-8
ISBN 978-3-900888-44-2
ISBN 3-900888-40-X
ISBN 3-900888-39-6
ISBN 3-900888-38-8
ISBN 978-3-900888-09-1