Liebevoll hergestellte Kleinauflagen
Tiroler Autorinnen und Autoren Kooperative

Verein TAK

Impressum: TAK-Tiroler Autorinnen und Autoren Kooperative, Tschamlerstr. 3/1, 6020 Innsbruck

 

Bestell-Hotline: +43-(0)676-6054005 Mailadresse: office(at)tak.co.at Internet: www.tak.co.at

 

Leitung und Lektorat: Mag. Denise Weiler, Tel.: +43-(0)5262-67281

 

Obmann und Homepage-Redaktion: Dr. Hubert Weiler-Auer, Tel.: +43-(0)676- 6054005 wau.at

 

© TAK seit 1987

Alle Titel der TAK seit 1987

 

Wilfried Winkler: KNAST. Ein literarischer Bericht aus der Untersuchungshaft. 1989. Deckt auf, was Ende der 80er im Häfen abging. ISBN 3-900888-00-0

Helmuth Schönauer: VERGESSLICHE REITER. Pferdegedichte. 1990. Der Waldheim-Klassiker: Dieser poetische Galopp gegen das Vergessen. ISBN 3-900888-01-9

Helmut Schiestl: HIRNKREBS. Damatischer Essay. 1990. Ausgegrenzt und Sehnsucht nach berührender Begegnung. ISBN 3-900888-02-7

Hubert J. Auer: DAS HYADEN-AUGE. Psycho-Kriminal. Wer das Fantastische sucht, findet ein Auge und Spiele um den Tod. 1990. ISBN 3-900888-03-5

Rosmarie Thüminger: RESÜMEE. Roman. 1990. Eine Mutter brennt durch und hinterfragt ihre Rolle als Hausfrau und Mutter. ISBN 3-900888-04-3

Otto Licha: RAND DER BERGE. Erzählung. 1990. Die Gesellschaft grenzt aus, hinterlässt Menschen am Rand. Kurt ist einer von ihnen. ISBN 3-900888-05-1

Josef Kienast: RATTENSCHWÄNZE. Gedichte. 1992. Klare Sprache, klare Aussage, eine sensible Natur in zerklüfteter Landschaft. ISBN 3-900888-06-X

Peter Vonstadl: SEIN IN BABYLON. Lyrik. 1993. Der Schreiber ist ganz Einheimischer und ganz Fremder zugleich (Felix Mitterer). ISBN 3-900888-07-8

Hans Haid: SIE NEHMEN AUCH DEN SCHNEE ? ILS PRENNENT AUSSI LA NEIGE. Lektüre für geübte & ungeübte Rückwärtsleser & Vorwärtsdenker. Pro Vita Alpina 1987 & 2003. ISBN 3-900888-08-6

Stadtbuch Innsbruck. Anthologie 1993. ISBN 3-900888-11-4

Herbert Edenhauser, Armin Moser, Martin Rusch: REGENTANZ. Eine Suite. 1993. Gedichte. Zeichnungen von Christian Beirer. ISBN 3-900888-13-2

Toni Kleinlercher: CHRONIK EINES ANGEKÜNDIGTEN SCHNEEFALLS. Eine Alpensatire. 1993. Tourismuszirkus mit Mord. ISBN 3-900888-20-5

Konstantin Kaiser: DURCHS HINTERLAND. 1993. Gedichte ohne die Schwere der Reflexion. Kein Wort zu viel, keines geht ab (Erich Hackl). ISBN 3-900888-21-3

Maira Luise Schöpf: AUSGEBUCHT. 1995. Die Tourismussaison. Eine Erfahrung. ISBN 3-900888-22-1

Güni Noggler: SCHNAPPSCHUSS. Roman. 1994. Der Freitod und die hinterbliebene kleinbürgerliche Welt. ISBN 3-900888-23-X

Egon A. Prantl: CROSS´INN CIRCLE von Egon A. Prantl. 1994. Eine dramatische interpretation um die legende desz haengenden gottes in 3 stationen. ISBN 3-900888-25-6    

Eva Lechner: ALMTAGE. 1998. Erfahrungen, Erlebnisse auf einer Alm im Paznaun: Ein sensibler Text ohne Kitsch und Schnörkel. ISBN 3-90888-28-0

Konstantin Kaiser: AUF DEN STRASSEN GEHEN. 1996. Schmucklos schafft seine Prosa Raum für Phantasie (Robert Schindel). ISBN 3-900888-29-9

Erika Wimmer: FEDER STEIN. Die Erzählungen der mehrfach preisgekrönten Autorin. Schönstes Buch Österreichs 1996. ISBN 3-900888-30-2

Herbert Edenhauser und Armin Moser: FEUERPROBE. Eine Bilanz. 1996. Gedichte mit Zeichnungen von Hartwig Unterberger. ISBN 3-900888-31-0

Leander Kaiser, Christof Subik und die Gruppe Hundsblume: EIN TRAUM VON BEWUSSTHEIT. Katalog zur Ausstellung 1995. ISBN 3-900888-32-9

Sylvia Krismayr: UND. 1997. Gedichte mit einem stark sinnlichen Zugriff zur Welt. ISBN 3-900888-33-7

Albert Ennemoser: DER KOFFER. Geschichten 1996. In einem Koffer verfängt sich unverhofft ein Lebensinhalt. ISBN 3-900888-34-5

Güni Noggler: MIXED PICKELS. 1998. Alltagserlebnisse, Horrorszenarien, skurrile Geschichten. ISBN 3-900888-36-1

C.H. Huber: UNTER TAG. 1999. Die Erzählungen kreisen um die gesellschaftlich produzierte Scheinwelt. Diese wird schonungslos entlarvt. ISBN 3-900888-37-X

 

office(at)tak.co.at

Titel seit 2000

 

Helmuth Schönauer: SPECKBACHERS NACHLASSEN. 2000. Der EU-Agent als unerschöpflicher Quell satirischer Weisheiten. ISBN 3-900888-38-8

Hanjörfg Waldner: EI NUN. Poesie und Texte 2001. Graun, einfach unter Wasser gesetzt. Menschen entwurzelt. Heimweh gespürt. ISBN 3-900888-39-6

Aurelia Seidl-Todt: ? UND ES BLÄTTERN AUS DEN BÄUMEN. 2002. Bodenständige, heilsam bedächtige Lyrik. ISBN 978-3-900888-40-X

Albert Ennemoser: SONDERBARE GESCHICHTEN. 2002. Ein großartiger Erzähler. Bissig und witzig dem Gewohnten auf der Spur. ISBN 3-900888-17-5

Thomas Schafferer: 365 TAGE (BUCH). 2005. Für jeden Tag eines Jahres, ein Gedicht. Warm, offenherzig & lyrisch. ISBN 3-900888-41-8

Regina Hilber: ICH SPRECHE BILDER | Herbert Fuchs: SCHNEEBÄLLE FÜR SIBIRIEN. 2005. Selbstständige Kunstwerke poetisch und gezeichnet, die sich rücksichtsvoll ergänzen. ISBN 3-900888-42-6

C.H. Huber: KURZE SCHNITTE. 2005. Prosa, fein gearbeitet und voll mit überraschenden Wendungen. ISBN 3-900888-43-4

Aurelia Seidl-Todt: NACHTÖNE. Lyrik 2007. Zu einer Ode an das Leben setzt sie Worte und Bilder zusammen, formt Gedichte für alle Tage. ISBN 978-3-900888-44-2

Albert Ennemoser: ZEITLOS. Satirische Zeichnungen 2008. Kultur, Beziehung, Religion... spitz und humorvoll unter die Feder genommen. ISBN 978-3-900888-16-9

Rosmarie Thüminger: MIT OFFENEN AUGEN. Adele Stürzl. Eine Annäherung. 2009. Widerstand und die Unmenschlichkeit des Naziregimes. ISBN 978-3-900888-46-6

Christl Finkenstedt: LACHEN UND BETEN. Nonnen im Himalaya. 2010. Besuch bei den jungen Nonnen in Yangchen Choling. ISBN 978-3-900888-47-3

Güni Noggler: KURZSCHRIFTEN. 2010. Zottig verknappte Texte und Winzigeschichten wie Graffiti fürs Herrenklo. ISBN 978-3-900888-48-0

Lina Hofstädter: SATANSBRUT. 2011. Nach Entdeckung einer Leiche öffnen sich in der freundlichen touristischen Oberfläche Abgründe. ISBN 978-3-900888-49-7

Peter Teyml: DAS VERSCHWINDEN DES BERGES. 2011. Ein Stück Alltagsgeschichte der 50er und 60er Jahre zwischen Armut und Sprachlosgkeit. ISBN 978-3-900888-50-3

U. Elisabeth Sarcletti: SUCHSPRUEN. 2012. Die Gedichte öffnen den Blick auf Land-schaften und Zwischentönen aus dem Körperinnenraum. ISBN 978-3-900888-51-0

Albert Ennemoser: IRRFAHRTEN EINES JUNGEN EUROPÄERS. 2012. Ein bockiger Tiroler Bub haut von zuhause ab und begegnet der Liebe. ISBN 978-3-900888-52-7

Siroos Mirzaei: IRDISCHE TRÄUME IM PARADIES. 2013. Im Paradies erwacht die Erinnerung an das reale Leben abseits aller Menschenrechte. ISBN 978-3-900888-53-4

Aurelia Seidl-Todt: WAS SO GUT ANFING. 2014. Lyrik so zart besaitet wie Eiskristalle auf einem dröhnenden Amposs. ISBN 978-3-900888-56-5

Peter Teyml: DREIHEILIGEN. Hypo-Roman 2014. Die Leiche einer Frau in der Sillschlucht taucht bald Politiker in dubioses Licht. ISBN 978-3-900888-57-2

Thomas Schafferer: 500 POLAROIDS EINER REISE DURCH EUROPA. 2015. Die poetische Liebeserklärung an das Reisen. ISBN 978-3-900888-58-2

Madeleine Weiler: VIELLEICHT LEBE ICH... 2015. Experimentelles Theaterstück für 3 Personen. 3x Ahnen zwischen Täter und Opfer. ISBN 978-3-900888-59-6

Lina Hofstädter: EREBUS. 2015. Ein Detektivroman im Literaturbetrieb, durchsetzt von Gedichten fiktiver Poeten und 26 Krähengedichte. ISBN 978-3-900888-60-2

C.H. Huber: MILZSCHNITTEN UND ANDERE LECKEREIEN. 2016. Flotte Geschichten, immer humorvoll, zwischen Eros und Thanatos. ISBN 978-3-900888-61-9

Claudia Wisol: IM AUGENBLICK DIE EWIGKEIT. 2016. Poetische Texte und Spuren, wie ein Tal sich in die Erdöberfläche schreibt. ISBN 978-3-900888-62-6

 

office(at)tak.co.at

ISBN 978-3-900888-62-6
ISBN 978-3-900888-61-9
ISBN 978-3-900888-60-2
ISBN 3-900888-58-9
ISBN 978-3-900888-59-6
ISBN 978-3-900888-57-2
ISBN 978-3-900888-56-5
ISBN 978-3-900888-53-4
ISBN 978-3-900888-51-0
ISBN 978-3-900888-50-3
ISBN 978-3-900888-49-7
ISBN 978-3-900888-47-3
ISBN 978-3-900888-48-0
ISBN 978-3-900888-46-6
ISBN 978-3-900888-52-7
ISBN 978-3-900888-16-9
ISBN 3-900888-17-5
ISBN 978-3-900888-45-9
ISBN 3-900888-43-4
ISBN 3-900888-42-6
ISBN 3-900888-41-8
ISBN 978-3-900888-44-2
ISBN 3-900888-40-X
ISBN 3-900888-39-6
ISBN 3-900888-38-8
ISBN 978-3-900888-09-1